Schützenverein Wildschütz Aue e.V.

Sport und Tradition verbindet


 

Unsere Vereinsgeschichte

 


Wie alles begann...

 

Am 24. März 1953 gründeten sieben Männer den Schießclub „Wildschütz Aue“. Im Jahr 1954 wurde zum ersten Mal ein König ausgeschossen. 1955 haben sich die Mitglieder, durch Vereinsbeschluss zu einer Namensänderung entschlossen. Der Zusatz wurde durch „Schützenverein“ ergänzt, von nun an gibt es den Schützenverein Wildschütz Aue e.V. im Morsbachtal. Eine Mitgliedschaft im Rheinischen und dem Deutschen Schützenbund wurde erfolgreich umgesetzt. Das anfängliche Bolzenschießen, wurde durch das Luftgewehrschießen ersetzt. Auf dem Grundstück des ehemaligen Vereinswirtes Willi Armborst wurden drei Luftgewehrstände im Außenbereich errichtet. Ehe im Jahre 1961 unter dem neuen Anbau, im Keller, des Vereinslokales, sechs Schießstände eingeweiht wurden. Die Gaststätte Wildschütz Aue war bis zur Einweihung des Schützenhauses Aue 2, am 12.09.2004, die Heimat des Vereines, welche jetzt in den eigenen Räumen ist. Das erste Schützenfest in einem Festzelt wurde im Jahr 1957 gefeiert. Unser Verein, zählt heute mit seinen über 100 Mitgliedern, sportlich zu einem der besten Schützenvereine im Bergischen Land.